Schweinelende am Sonntag

Ich hatte den Lesern meines Instagram Accounts ja noch ein Rezept und eine  Geschichte versprochen.

Nehmen wir also einmal an es wäre Sonntag, Sie stehen gegen halb neun auf, entscheiden sich spontan heute in die Domvesper (17 Uhr, Puh) zu gehen und möchten ein spannendes Mittagessen zubereiten. Sie haben noch ein Pfund (in meinem Fall zwei Kilo) Schweinelende, ein paar Äpfel und eine Handvoll Jalapenos zu Hause. Was könnte man damit anstellen?

Nun zunächst nehmen Sie Ihre Schweinelende (in meinem Fall habe ich sie erst einmal portioniert) und reiben Sie mit frischem Rosmarin, Fenchelsamen, Salz und Pfeffer ein. Stellen Sie das Teil in den Kühlschrank.

Jetzt servieren Ihrer besseren Hälfte und sich selbst ein nettes Frühstück im Bett. Über den Rest breiten wir wegen der möglicherweise anwesenden Minderjährigen den Mantel des Schweigens.

Jetzt aber zurück in die Küche.
Mischen Sie zu gleichen Teilen Apfelessig (besser: Cidreessig) und Wasser, fügen sie Nelkenpfeffer, Koriandersamen und eine Priese braunen Zucker hinzu.

Kochen Sie das ganze auf und geben sie dann in grobe Schnitze geschnittene Äpfel  und ein oder zwei in feine Ringe geschnittene Jalapenos (frisch !!! nicht aus dem Glas) hinzu.

Kochen Sie den ganzen Krempel für zwei bis drei Minuten, dann stellen Sie es auf den Balkon (oder die Terrasse für meine wohlhabenderen Leser und die Landeier).

Jetzt ist die Zeit sich ein Bad zu gönnen und ein paar Gedichte von Robert Frost, Yeats oder Robert  Walser zu lesen.

Wenn Sie den Fluten entstiegen sind, schneiden Sie eine der Gästezahl entsprechende Menge an Kartoffeln in 3 bis 4 mm dicke Scheiben. Anschließend braten Sie eine in dünne Viertel geschnittene rote, milde Zwiebel  und eine weitere Jalapeno an.

Wenn das alles weich es nehmen Sie es aus dem Topf, erhöhen Sie die Temperatur und braten Ihre Schweinelende von allen Seiten gründlich an.

Schichten Sie die Kartoffeln in eine feuerfeste Form und übergießen Sie sie mit einer demi-demi, sprich einer Mischung aus 50% Milch und 50% Sahne, gewürzt mit Pfeffer, Muskatnuss im Salz. Stellen Sie sicher, dass die Form hoch genug ist (die Kartoffeln sollten bedeckt sein) sonst verbringen Sie den Rest des Sonntags mit Backofen putzen.

Geben Sie die Zwiebel/Jalapeno Mischung zum Fleisch, gießen Sie mit ein wenig Brühe an und geben Sie Ihr Gratin und das Fleisch  bei 200 Grad in den Backofen.

30 Minuten später müssen Sie eigentlich nur noch eine Flasche Burgunder öffnen und alles servieren.

Vertrauen Sie mir – man wird Ihnen zu Füßen legen,
Ihr
Master Chef Thomas