Risotto

Für den ersten Tag unserer Corona Diät möchte ich einen ein einfaches Risotto vorschlagen. Erstens brauchen Sie Reis. Risotto Reis. Und bitte: kaufen Sie nicht irgendeine Packung, im Idealfall treiben Sie irgendwo Carnaroli auf. Die Preisunterschiede sind nicht so riesig und es ist wirklich der Ferrari unter den Risotto Reise Sorten. Im Moment scheinen, zumindest in meiner Umgebung, die Menschen, neben Klopapier, vor allem Butter in allen Formen und Größen und Mehl zu bunkern. Ich habe keine Ahnung, was die vielen Leute, die normalerweise nie backen, mit 550er Mehl wollen.

Risotto mit Fior di Zucca

Neben dem Reis brauchen wir die besagte Butter, ein wenig persischen Safran (doch den Unterschied schmeckt man), ca. vier Garnelen pro Nase, einen bis Eineinviertel Liter Hühner- oder Gemüsebrühe und, wenn Sie sie auftreiben können, Fior di Zucca (Zucchiniblüten). Wenn Sie in München leben bekommen Sie sie fast immer beim Ortofrutta zu sehr verträglichen Preisen. Ach ja: und ein wenig Parmigiano Reggiano. Holen Sie außerdem noch eine Flasche trockenen Weißwein aus dem Keller…

Ich verwende pro Person etwa 75 – 100 Gramm Reis. Schmelzen Sie ausreichend Butter in einem Topf mit guter Wärmeleitung, fügen Sie anschließend den Reis hinzu. Warten Sie bis der Reis leicht nussig duftet und die Butter aufgenommen hat. Fügen Sie ein paar Safranfäden hinzu und löschen Sie mit einem Schuss Weißwein (oder Sherry dry fino) ab. Wenn der Wein verdunstet ist, fügen Sie langsam die Brühe hinzu. Rühren Sie fleißig und geben Sie immer nur so viel Brühe zu, bis der Reis bedeckt ist.

Während das Risotto langsam Form annimmt, rösten Sie in einem anderer Topf eine oder zwei in feine Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen an und garen darin kurz ihre Garnelen. In einer zweiten Pfanne schmelzen Sie ein wenig Butter, braten die Zucchiniblüten kurz an und salzen sie danach leicht.

Wenn das Risotto fast die richtige Konsistenz hat (bissfest!) fügen Sie die Garnelen und mehrere Esslöffel frisch geriebenen Parmigiano Reggiano hinzu. Die angebratenen Zucchiniblüten (zwei bis drei pro Person) fügen Sie auf den Tellern hinzu.