Linsen, Orzo und Aubergine

Dies ist prinzipiell ein sehr einfaches Gericht.

Sie brauchen:
1 Aubergine (gewürfelt)
Koriandersamen
1 Karotte (gewürfelt)
1 milde Zwiebel (gehackt)
1 oder 2 Stängel Sellerie (gehackt)
1 oder 2 Knoblauchzehen (gehackt)
3/4 bis 1 Liter Gemüse oder Hühnerbrühe
etwa 50 – 80 Gramm Orzo
etwas 50 – 80 Gramm rote Bohnen
Schale und Saft einer Zitrone
Feta oder Ricotta Salata
Tomatenpüree (Mutti oder ähnliche Qualität)
Salz, Pfeffer und Olivenöl

© Thomas Michael Glaw

Schneiden Sie die Aubergine in 1 – 1 1/2 cm große Würfen, geben Sie die Würfel zusammen mit frisch gemahlenem Koriandersamen und Olivenöl in eine Auflaufform und rösten Sie sie für 30 – 45 Minuten bei 200°.

In einem Topf dünsten Sie in der Zwischenzeit Karotte, Zwiebel und Staudensellerie an. Anschließend fügen Sie für ein paar Minuten den Knoblauch und das Tomatenpüree hinzu. Dann geben Sie den Orzo in den Topf, mischen das Ganze, und gießen mit der Brühe auf. Etwa 10 Minuten später fügen Sie die Linsen hinzu und köcheln alles auf kleiner Flamme für weitere 10 Minuten.

Zum Schluss fügen Sie die Zitronenzesten und den Saft hinzu (wenn es Ihnen zu säuerlich ist, auch ein wenig Mascobado Zucker). Bestreuen Sie es mit den Auberginen aus dem Ofen und Ihrem Lieblingsfeta. Meiner kommt im Moment aus Lesbos und es gibt ihn bei REWE :).

Bon Appetit,
Ihr Chef Thomas