Kohlsalat mit Orange & Kichererbsen

© Thomas Michael Glaw / 2018

Diese Salat ist sehr reichhaltig und ersetzt leicht ein Mittagessen. Er beruht auf einer Idee von Jim Bradley, der bis zum 23.12.18 in New York das Red Cat betrieben hat und sich jetzt neuen Ideen zuwenden will. Jims Originalrezept basiert auf frittierten Kartoffeln, ich persönlich bevorzuge Pellkartoffeln.

Sie brauchen:

Kartoffeln
Gruyere oder Appenzeller
1 Schalotte
Weißwein
Butter
Mehl
Creme Double
Bacon
Winterblattsalate (Chicorée, Endivie, Rucola, Feldsalat)
gutes Olivenöl
Sherry Essig
Dijonsenf

Als erstes setzen Sie die Kartoffeln auf.

Anschließen erstellen Sie eine Roux (Mehlschwitze), indem Sie 1 EL Butter in einem Topf schmelzen, dann 1 EL Mehl hinzu fügen, lassen das Mehl kurz anziehen und das Ganze unter starkem rühren mit XX ablöschen. Sobald die Roux cremig ist, stellen Sie sie beiseite.

Danach geben Sie eine (je nach Menge mehr) sehr klein geschnittene Schalotte in etwa 0,2 l Weißwein und reduzieren die Flüssigkeit durch Kochen um 2/3.

Putzen Sie Ihre Wintersalate und erstellen Sie aus Olivenöl, Sherry Essig und etwas Dijonsenf eine Vinaigrette, schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab.
Geben Sie die Salatblätter in eine Schüssel, Vinaigrette dazu, Deckel darauf und ein paar Mal kräftig durchschütteln. „Tossing the salad“ nennt man das auf Englisch.

Danach braten Sie ein paar Scheiben Bacon aus, entfetten ihn anschließend mit Küchenpapier und schneiden ihn streifig.

Wenn Kartoffeln weich sind, pellen Sie diese und schneiden sie in nicht zu kleine Würfel.

Rühren Sie in die köchelnde reduzierte Weißwein / Schalottenmischung langsam in die Roux und ziehen danach den geriebenen Käse und die Creme Double unter. Die Mischung sollte dabei flüssig bleiben. Würzen Sie ggf. mit etwas Pfeffer.

Geben Sie zum Schluss die Käsesauce auf den Teller, verteilen Sie ein paar Kartoffel darauf, bestreuen Sie das Ganze mit Baconstreifen und umlegen Sie es mit Ihren Winter Blattsalaten. Das Lächeln Ihrer Gäste wird ein Lob sein.